Frühstück vom Ökohof Feldinger in Maxglan

Wer Bio möchte, soll Bio bekommen! So richtig bekommt man es im Rochushof. Dort erwarten einen im Bio-Restaurant vom Ökohof Feldinger regionale und reichhaltige Frühstücksvariationen. 

Natürlich, Bio, regional

Wer im Rochushof frühstücken möchte, darf sich zuerst an zahlreichen Feinschmecker-Köstlichkeiten vorbeischlängeln. Der dortige Bio-Markt bietet aber nicht nur Gemüse, Getreideprodukte, Schokolade und Kaffee, sondern auch Kosmetik, Waschmittel und noch einiges mehr an – das vorgelagerte „Bio“ darf dabei natürlich nicht fehlen. Wer das geschafft hat, biegt einmal links um die Ecke und findet sich im Ökohof Feldinger Restaurant wieder.

Freundlich, hell, modern

Im modernen Glasbau bahnt sich das Licht seinen Weg durch die Fensterfront, vorbei an Sprüchen wie „Wer all seine Ziele erreicht, hat sie zu niedrig“ (Herbert von Karajan) oder „Kaffee und Liebe sind heiß am besten.“ Im Sommer lädt eine gemütliche Terrasse zum Sonnenbaden ein. Ein Blick auf die dem Mobiliar angepasste, in Türkis gehaltene Frühstückskarte zeigt, dass neben hauseigenen Produkten wie das Gemüse für die frisch gepressten Smoothies auch das Bio-Gebäck von der Bäckerei Itzlinger den Sprung auf die Karte geschafft hat.

Ökohof Feldinger Interieur (c) STADTBEKANNT Zohmann

Ökohof Feldinger Interieur (c) STADTBEKANNT Zohmann

Würzig, knusprig, süß

Für alle, die sich die erste Mahlzeit des Tages nicht so gerne selbst zusammenstellen, bietet die Frühstückskarte umfangreiche Variationen an, wie beispielsweise den „Feinschmecker“, der sich für 16,90 € Beinschinken, Camembert, Spiegelei, Joghurt mit Früchten, hausgemachten Fruchtaufstrich, Brotkorb und Fruchtsmoothie schmecken lässt. Der, der gerne „Leicht in den Tag“ startet holt sich die Variante mit Schafkäse und veganem Aufstrich auf den Tisch und jene, die gern teilen, sind mit dem „Doppelten Genuss für zwei Personen“ gut beraten. Günstigere Varianten sind beispielsweise das „Kleine Frühstück“ oder die „Süße Verführung“, der ich diesmal nicht widerstehen konnte.

Ökohof Feldinger "Süße Verführung" (c) STADTBEKANNT Zohmann

Ökohof Feldinger „Süße Verführung“ (c) STADTBEKANNT Zohmann

Und wem es besonders gut geschmeckt hat, findet vielleicht beim abschließenden Gang durch den Bio-Markt das eine oder andere Schmankerl, um es mit nach Hause zu nehmen.

 

Hotspots

Ökohof Feldinger – Rochusgasse 6
Mo – Fr 7:30 – 18:30 Uhr
Sa 7:30 – 13:00 Uhr