Mode aus zweiter Hand

Sie sind überall in der Stadt verteilt: Die hübschen Läden, die nachhaltiges Mode-Shoppen möglich machen, indem sie hochwertigen Kleidungsstücken eine zweite Chance geben.

Umweltfreundlich Kleidung shoppen ist möglich. Nämlich dann, wenn das Begehrte gar nicht erst produziert werden muss, weil es schon existiert. Second Hand ist in Salzburg kein Fremdwort mehr. Dennoch schadet es nicht, die schön sortierten Geschäfte wieder einmal abzuklappern.

Secondo

Schon von Weitem begrüßen einen die im Wind flatternden orangefarbenen Fahnen in der Morzger Straße. „Secondo“ verkünden sie und locken ins High End Second Hand Geschäft von Elke König. Wer über die wenigen Stufen ins Innere tritt, könnte sich vielleicht stutzend fragen, ob er sich in der Hausnummer geirrt hat. Denn hier wird erst einmal gründlich mit dem unverdienten Second-Hand-Vorurteil aufgeräumt: Der Raum ist stylisch eingerichtet, keineswegs überfüllt und die dem aktuellen Trend entsprechenden Kleidungsstücke präsentieren sich fein säuberlich am Kleiderbügel. In den vergangenen 16 Jahren hat sich Elke König ein solides Kundinnennetzwerk aufgebaut und verkauft exquisite Markenkleidung auf Kommission, die von der Erstkäuferin selten bis nie getragen wurden.

Secondo (c) STADTBEKANNT Zohmann

Secondo (c) STADTBEKANNT Zohmann

Fein Gewandet

In der Ernest-Thun-Straße stößt man unverhofft auf Nadine Idingers hübschen Second-Hand-Shop „Fein Gewandet“. Im hellen, liebevoll eingerichteten Geschäft laden bunt bestückte Kleiderstangen zum genussvollen Stöbern ein. Hier hängen sorgsam ausgewählte Kleidungsstücke von Comma, S. Oliver und Zara bis hin zu Sportalm und Gössl, ansehnlich nach Farben sortiert. Bei der Auswahl ihrer Ware achtet Nadine Idinger sorgfältig auf Qualität, Aktualität und Sauberkeit. Den wohl altbekannten Fehlkauf eines Teils, das nie getragen ein trauriges Dasein im Kleiderschrank fristet, möchte sie ihren Kundinnen ersparen. Das Kleidungsstück soll zur Persönlichkeit passen und möglichst lang Freude machen.

Fein Gewandet (c) STADTBEKANNT Zohmann

Fein Gewandet (c) STADTBEKANNT Zohmann

Exquisit Second Hand Shop

Nun heißt es auch: Männer aufgepasst! Beim Neutor stößt man am Hildmannplatz auf den Exquisit Second Hand Shop, in dem Kleidungsstücke schon seit über 40 Jahren an die modebewusste Frau und den modebewussten Mann gebracht werden. Christine Ortner verkauft seit 2010 auf Kommission  aktuelle Markenkleidung, Taschen und Schuhe. Jung bis Alt kann sich hier eifrig durch sorgfältig handverlesene Stücke arbeiten. Die Ladeninhaberin steht natürlich mit Rat und Tat zur Seite, denn sie kennt jedes Stück, weiß, wo was zu finden ist und was gut zusammenpasst. Das schätzen auch ihre Stammkunden, die sich an dem regelmäßig wechselnden Angebot und der hohen Qualität erfreuen.

Exquisit Second Hand Shop (c) STADTBEKANNT Zohmann

Exquisit Second Hand Shop (c) STADTBEKANNT Zohmann

Alegria

In der Paracelsusstraße stößt der Second-Hand-Liebhaber auf einen Shop namens Alegria, wo ihn im Inneren das kunterbunte Reich von Oxana Windisch erwartet. Vor fünf Jahren übernahm sie das bereits über 30 Lenze zählende Salzburger Geschäft. „Fashion with Passion“ ist das Motto und diese Leidenschaft wird schnell offensichtlich. Zahlreiche Kleidungsstücke, die auf Kommission ihren Weg ins Geschäft finden, hängen dicht an dicht an den Kleiderstangen. Sie bilden ein buntes Textilmeer, das zum ungezwungenen Gestöber einlädt. Und an Vielfalt herrscht kein Mangel: Ob Dirndl, Abendgarderobe, Vintage-Outfit, Sommerkleid oder Alltagshirt – im Alegria wird man und frau fündig.

Alegria (c) STADTBEKANNT Zohmann

Alegria (c) STADTBEKANNT Zohmann

TAO & Mode Circel und Carla Lehen

Auf keinen Fall zu vergessen sind die karitativen Second-Hand-Einrichtungen. Schmökern, Stöbern und Wühlen heißt es im Geschäft TAO & Mode Circel in der Rosseggerstraße. Der sozioökonomische Betrieb der Sozialen Arbeit bekommt die modischen Teile aus Direktspenden und Altkleidercontainern. Damit hilft der Betrieb nicht nur der Umwelt, sondern schafft Arbeitsplätze für Personen, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind. Neben Kleidung sind hier auch Kleinmöbel, Haushaltsutensilien oder Bücher aus Entrümpelungen und Räumungen zu finden.

TAO & Mode Circel (c) STADTBEKANNT Zohmann

TAO & Mode Circel (c) STADTBEKANNT Zohmann

Nur vier Gehminuten davon entfernt befindet sich der Carla Shop Lehen. Dieser Laden der Caritas  bietet in der Gaswerkgasse ein geräumiges Einkaufsvergnügen – dabei sind auch hier nicht nur modische Teile, sondern zudem Bücher, Spielwaren und Sportartikel zu erstehen. Jeder käufliche Erwerb unterstützt Hilfsprojekte wie Obdachlosen- und Langzeitarbeitslosenprojekte oder Katastrophenhilfe. Carla Shops findet man noch an zwei weiteren Orten in Salzburg: Auch in Aigen und Maxglan kommen Second-Hand-Fans auf ihre Kosten.

STADTBEKANNT meint

Salzburg hat einige hochwertige Second Hand Geschäfte im Angebot, die dem ihnen zu Unrecht anhaftenden Schmuddel-Image gar nicht entsprechen: Große, helle Räume, ein sorgsam handverlesenes Angebot, kompetente und freundliche Beratung und nicht zuletzt das Wissen, nachhaltig einzukaufen, machen einen Besuch im Second Hand Shop zu einem besonderen Erlebnis.

 

Hotspots

Secondo – Morzgerstraße 2a
Mo-Fr 10:00 – 13:00 Uhr / 15:00 – 18:00 Uhr
Sa 10:00 – 14:00 Uhr

Fein Gewandet – Ernest-Thun-Straße 12
Di-Fr 09:30 – 17:30 Uhr
Sa 09:00 – 12:00 Uhr

Exquisit Second Hand Shop – Hildmannplatz 6
Mi 10:00 – 18:00 Uhr
Do 10:00 – 14:00 Uhr
Fr 10:00 – 18:00 Uhr
Sa 10:00 – 15:00 Uhr

Alegria – Paracelsusstraße 6
Di-Fr 10:00 – 18:00 Uhr

TAO & Mode Circel – Roseggerstraße 19
Mo-Di u. Do-Fr 09:00 – 18:00 Uhr
Mi 09:30 – 18:00 Uhr
Sa 09:00 – 13:00 Uhr

Carla Lehen – Gaswerkgasse 11
Mo-Fr 09:00 – 18:00 Uhr

Carla Aigen – Aignerstraße 56
Mo-Fr 09:00 – 18:00 Uhr

Carla Maxglan – Siezenheimerstraße 7
Mo-Fr 09:00 – 18:00 Uhr