Essen im Gwandhaus

Im Gwandhaus haben neuerdings der Leopold und die Gams Einzug gehalten! Auch wenn man sich in neuer Optik präsentiert – es ist und bleibt ein kulinarischer Hotspot.

Seit Ende November präsentiert sich das Gwandhaus stolz im neuen Gewande. Und zwar in Grün. Doch das ist natürlich nicht die einzige Veränderung. Ehepaar Knobelspies hat sich der historischen Gemächer angenommen, redesignt und wird von nun an in der Gamsbar und im Restaurant Leopold kulinarisch schalten und walten.

Restaurant Leopold (c) STADTBEKANNT Zohmann

Restaurant Leopold (c) STADTBEKANNT Zohmann

Blick in die Vergangenheit

Bereits von außen ist das Gebäude mit der gelben barocken Fassade ein Augenschmaus. Das ursprünglich als „Schloss Lasserhof“ bekannte Bauwerk gibt es schon seit dem 17. Jahrhundert und ist erst seit 2004 der Firmensitz der Gössl Trachtenmode. Die royale Vergangenheit macht sich schon bei Betreten der Räume bemerkbar: Zuerst trifft der Gast auf die Gamsbar. Die modern beleuchete Bar im Schottenmuster mag vielleicht ein kleiner Hinweis auf die neue Leitung sein, denn das Ehepaar Knobelspies brachte die letzten 10 Jahre in London zu und wagt nun in Salzburg einen neuen Start.

"Tisch mit Aussicht" im Restaurant Leopold (c) STADTBEKANNT Zohmann

„Tisch mit Aussicht“ im Restaurant Leopold (c) STADTBEKANNT Zohmann

Blick in die Bar

Im Vordergrund ermöglichen Glasglocken einen Blick in ihr schmackhaftes Inneres: Die hausgemachten Backwaren passen hervorragend zum duftenden Kaffee. Zu fortgeschrittenerer Tageszeit erwacht die dahinterliegende, gut gefüllte Bar aus ihrem Schönheitsschlaf. Dann entstehen aus den hochprozentigen Tropfen kreative Cocktails, die den Gästen in Feierlaune serviert werden.

Gamsbar im Gwandhaus (c) STADTBEKANNT Zohmann

Gamsbar im Gwandhaus (c) STADTBEKANNT Zohmann

Blick ins Restaurant Leopold

Wer tiefer ins Innere vordringt, kommt am hübschen Stammtisch vorbei und gelangt in das nun in Grün gewandete Gewölbe des Restaurants Leopold. Liebevoll eingerichtet und dekoriert, mit sorgsam ausgewählten Vorhang- und Polstermustern vermittelt das Ensemble einen gemütlichen Eindruck – verstärkt durch den schönen Kachelofen, der sich bescheiden, aber umso schöner in einer Ecke platziert hat und ein gemütliches Plätzchen offeriert.

Restaurant Leopold im Gwandhaus (c) STADTBEKANNT Zohmann

Restaurant Leopold im Gwandhaus (c) STADTBEKANNT Zohmann

Blick in die Karte

Wir nehmen am wunderschönen „Tisch mit Aussicht“ Platz. Auf der edlen, einseitigen Herbst/Winter-Speisekarte ist neben einem Endiviensalat aus der Nationalparkgärtnerei Hohe Tauern um € 9.- ein Lauwarmer Kalbstafelspitz rosagegart mit Kräuter-Ei-Vinaigrette und Wilkräutersalat um € 16.- zu entdecken. Zu den Gwandhaus-Klassikern zählen Leopold’s Backhendl vom Altsteirer Freilandhuhn, das Gwandhaus Schnitzel vom Tiroler Kaiserkalb und das Vegetarische Erdäpfelgulasch „Schall und Rauch“. Vom Grill kommen das Beiried vom heimischen Alpen-Rind für € 26.-, ein 45 Tage trockengereiftes Flank Steak um € 29.- und das schwerwiegende Porterhouse Steak vom heimischen Ochsen für 2 Personen – etwas für einen speziellen Anlass, denn das bringt stattliche 1,2 Kilogramm auf die Waage und kostet € 119.

Kürbiscrème Cappuccino (c) STADTBEKANNT Zohmann

Kürbiscrème Cappuccino (c) STADTBEKANNT Zohmann

Blick in die Zukunft

Nach dem Soft Opening am 28. November ist noch Weiteres geplant: Ab 9. Dezember wird jeden Sonntag ab 11:30 Uhr ein Sonntagsbraten für € 29.- pro Person geboten und Donnerstag bis Samstag kann man sich zwischen 10:00 und 12:00 Uhr ein original bayrisches Weißwurstfrühstück zu Gemüte führen. Wir sind schon gespannt!

Kaffee im Restaurant Leopold (c) STADTBEKANNT Zohmann

Kaffee im Restaurant Leopold (c) STADTBEKANNT Zohmann

STADTBEKANNT meint

Das Gwandhaus hat sich wieder neu eingekleidet. Diesmal in Grün. Mit der Gamsbar und dem Restaurant Leopold hat der Gast die Möglichkeit, morgens gemütlich Café und Süßes zu schnabulieren, mittags und abends schmackhaft zu speisen und zu späterer Stunde tolle Cocktaiils zu schlürfen.

 

Hotspots

Restaurant Leopold – Morzger Straße 31
Mi – So 12:00 – 14:00 Uhr / 18:00 – 22:00 Uhr

Gamsbar – Morzger Straße 31
täglich 09:00 – 22:00 Uhr

Terrasse – Morzger Straße 31
Ab Mai 2019 täglich 09:00 – 22:00 Uhr